Was für ein Abend. Wir haben unser erstes Album released. Zusammen mit der Jugendstelle Weißenhorn organisierten wir eine Worshipnight voll mit kräftigem Lobpreis, guten und herausfordernden Impulsen und viel Gebet.

Worshipnight Vöhringen
Worshipnight in der Kirche St. Michael in Vöhringen.

Zunächst spielten wir unsere selbstgeschriebenen Lieder zum ersten Mal live. Die Songs haben wir im vergangenen halben Jahr während der Corona-Zwangspause im Tonstudio Fischer in Augsburg professionell aufgenommen. Wir konnten es nun kaum erwarten, die Lieder zu veröffentlichen und mit euch zu teilen.

Der ganze Abend stand unter dem Titel unseres Albums “Dark Road Ahead”. Ja, Gott hält uns nicht alle Schwierigkeiten vom Leib. Jeder kennt dunkle Lebensabschnitte, Krisen, Angst, Hilflosigkeit, Verzweiflung. Es ist eine riesige Spannung zwischen dem allmächtigen Gott, der es gut meint und dem Leid der Welt. Nicht alles in der Welt ist so, wie Gott es sich wünscht. Doch würde alles so laufen wie er es wünscht, was wäre mit unserem freien Willen? Gott beruft uns dazu, aufzustehen, vom oft verlockenden und bequemen goldenen Sofa und Licht der Welt zu sein. “Rise up and shine” wie es in Jesaja 60,1 heißt. Steh auf und werde Licht, denn der Herr ist dein Licht.

Das ist die Message unserer Lieder. Nicht in eine negative, sarkastische Letargie zu verfallen, denn in aller scheinbaren Dunkelheit hat Gott den weiteren Blick und den größeren Plan. Gibt das Leben dir Zitronen, frag nach Salz und Tequila! Steh auf, werde Licht und trag seine Hoffnung in die Welt hinaus!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.