Coming Home for Christmas – Auch wir als Band kamen für Weihnachten in die Heimat und organisierten am Heiligen Abend in der Wallfahrtskirche in Witzighausen einen Gottesdienst. Die Kommunionkinder schlüpften in die Rollen von Maria und Josef und spielten das Weihnachtsevangelium für den Rest der Gemeinde nach.

Vor allem den Kindern war die Vorfreude auf die Bescherung ins Gesicht geschrieben. Hätte man uns als Kinder gefragt, welcher der größte Festtag im Jahr ist, wer hätte nicht mit Weihnachten geantwortet? Und doch lässt sich die große dieses Tags nicht in Geschenken messen.

Der König ist geboren! Der Retter kommt aus der Herrlichkeit des Himmels auf die Erde herunter, um uns von der tödlichen Sünde zu erlösen. In unseren Texten und Liedern ging es genau um diesen tiefsten Kern der Weihnachtsbotschaft. Was zunächst mit dem Blick auf den Stall und die Krippe schmucklos wirkt, ist doch der größte Liebesakt Gottes: Er ist sich in seiner Größe nicht zu schade uns auf Augenhöhe zu begegnen. Wie faszinierend muss diese Begegnung gewesen sein? Mit einem Gott, der Mensch wurde und trotzdem ganz Gott geblieben ist. Genau das versuchten wir den Leuten mitzugeben: Lasst euch anstecken von der Faszination Gottes! Und macht seiner Liebe auch in euren Herzen platz, damit Gott in jedem von uns wirken kann.

Nach dem Gottesdienst teilten wir vor der Kirche Punsch und Süßes aus. So entstanden noch nette Gespräche.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.